Was ist Organisches Lernen?

 

In der Feldenkrais-Methode wird den organischen Lernbedürfnissen eines Menschen Rechnung getragen.

Organisches Lernen geschieht ungefähr so wie Atmen, also wie von selbst. Und ebenso, wie bei der Atmung, kann auch bewußt organisch gelernt werden.

Es geschieht ständig, jeden Tag, wenn es etwas Neues gibt, das unser Interesse weckt. Es geschieht vor allem durch und wegen der Verwirklichung unserer Ziele.

Organisches Lernen ist ein Lernen, das den eigenen körperlichen und seelischen Bedürfnissen und Erfordernissen folgt.

Sie kommen aus unserem Körper "heraus" und sind - in den frühen Kindheitsjahren besonders leicht - im Verhalten sichtbar.

 

lina_beine_au_fkugel

Am Anfang waren es Bedürfnisse nach Orientierung (durch Bewegung), nach Berührung und Berührtwerden (durch Bewegung), nach neuen Erlebnissen (durch Bewegung), nach Essen und Trinken (durch Bewegung) - Bedürfnisse, unserer Neugier auf vielfältige Weise nachzukommen - durch Bewegung.

Organisches Lernen ist durch und durch gestaltet von diesem angeborenen Bedürfnis, sich immer wieder in der Welt zurechtzufinden, sich zu orientieren, daraus zu lernen und weiterzugehen.

Im Erwachsenenalter ist das grundsätzlich genauso. Wenn wir unser Leben unter dem Blickwinkel unserer persönlichen Entwicklung betrachten, geht es vielleicht nicht mehr so sehr um grundlegende Fähigkeiten. Immer aber haben wir -meist spontan - unser Leben unseren körperlichen, seelischen und geistigen Bedürfnissen angeglichen, selbst unter den ungünstigsten Bedingungen, immer so gut es ging! Dazu haben wir uns "gebraucht", d.h. in Gang gesetzt, uns und unsere Umwelt wahrgenommen und bewegt.

Zuerst mussten wir lernen, wie das mit uns selbst überhaupt geht, später wussten wir mehr über uns, dann wieder brauchten wir wieder neue Fähigkeiten, um unsere Ideen, Bedürfnisse und Wünsche zu realisieren. Immer hat dabei Bewegung eine Rolle gespielt!

Organisches Lernen geschieht individuell nach eigenen inhaltlichen Regeln¹ in einer Struktur, die in unserem Nervensystem verankert ist. Und indem wir in diesem Sinne organisch mit uns lernen, lernen wir ständig und unweigerlich nicht nur wie wir sind, sondern auch wer wir sind. Die konkrete Art und Weise dieses Lernens sieht so aus:

  • Neugierde durch Aufmerksamkeit und Aufmerksamkeit durch Neugierde
  • Spielendes Lernen und lernendes Spielen
  • Erkennen von Regeln und Richtungen
  • Bewegung zunächst in stabiler und sicherer Umgebung

Und weil unsere körperliche Struktur: unser Gehirn sowie unser Skelett-, Muskel und Nervensystemsystem vornehmlich auf  Lernen, Weiterentwicklung und Bewegung ausgelegt, ist Bewegung unser Tor zur Welt.

WEITERLESEN

¹ Richtung, Tempo, Rhythmus, Intensität und Differenzierung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.